BORKENKÄFER-ALARM

BORKENKÄFER-ALARM

Der trockene Sommer hat den Fichtenbeständen sehr zugesetzt. Aufgrund der großen Hitze und schlechten Wasserversorgung sind die Fichten geschwächt und somit besonders anfällig für Borkenkäferbefall. Deshalb müssen die Fichtenbestände jetzt nach Käfer kontrolliert werden. Zudem ist die Situation am Holzmarkt sehr angespannt. Die Holzabfuhr verzögert sich dadurch teilweise sehr. Abfuhrzeiten können daher nicht garantiert werden. Bitte lagern Sie daher ihr Rundholz so, dass es bei jeder Witterung (sprich Schnee, Eis,..) auch abgefahren werden kann.

 


Kalamitätsnutzung

Achtung: Bei Holznutzung Infolge höherer Gewalt, sprich Käferbefall (Kalamitätsnutzung), gibt es die Möglichkeit von Steuervergünstigungen, dazu muss jedoch immer vor Einschlagsbeginn eine Meldung beim Finanzamt München erfolgen! Welche Schritte sind dazu nötig?

  1. Mitteilung des Schadereignisses
  2. Nachweis über abgerechnete Schadholzmenge

Zurück